Vitamin B6 und geistige Leistungsfähigkeit

Forscher aus Nordirland und Irland haben mithilfe einer klinischen Studie an 155 Teilnehmern im Alter von 60 und mehr Jahren festgestellt, dass ein Mangel an Vitamin B6 die kognitive Leistungsfähigkeit älterer Menschen verringert. Die Unterversorgung mit anderen B-Vitaminen hat offensichtlich keinen vergleichbaren Einfluss auf das Nachlassen der geistigen Leistungsfähigkeit.

Die Studienteilnehmer waren überwiegend weiblich mit einem Durchschnittsalter von 70 Jahren, gebildet und zeigten keine auffälligen Depressionen. Sie mussten einen kognitiven Funktionstest – den sogenannten Folsteinʼs Mini Mental State Examination (MMSE) – durchführen. Dieser Test bewertete ihre Erinnerungsfähigkeit an über längere Zeit gegessene Mahlzeiten.

Unsere Ergebnisse zeigen, dass Teilnehmer mit einem niedrigen Vitamin B6-Spiegel bei Studienbeginn eine 3,5 mal höhere Wahrscheinlichkeit aufwiesen, über die nachfolgenden vier Jahre deutlich in ihren kognitiven Fähigkeiten nachzulassen,“ schrieben die Wissenschaftler in ihrer Publikation in der Fachzeitschrift Nutrients.

Eine Tablette Adaptogon® enthält die zweifache Menge des normalen Tagesbedarfs an Vitamin B6.

Quelle: Nutrients. Online vor Drucklegung veröffentlicht, doi: 10.3390/nu9010053. “B-Vitamin Intake and Biomarker Status in Relation to Cognitive Decline in Healthy Older Adults in a 4-Year Follow-Up Study”. Autoren: Hughes, CF; Ward, M; Tracey, F; Hoey, L; Molloy, AM; Pentieva, K; McNulty, H.

Zurück